Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 03.03.2022
20:00 - 22:00
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Rationaltheater München

Kategorien


Erste Veranstaltung der Lesereihe „werk[statt] Literatur“ im neuen Jahr, live und in Präsenz in den gastlichen Räumen des Rationaltheaters.

Es lesen Lisa Jeschke und Alexander Estis aus „Die Anthologie der Gedichte betrunkener Frauen“ (hochroth 2020) bzw. „Handwörterbuch der russischen Seele“ (parasitenpresse 2021). Beide haben in den letzten Jahren ihren jeweils eigenen, sehr speziellen Stil gefunden.

Schon seit einiger Zeit bereichert Jeschke (geboren 1985), die lange in Großbritannien lebte und auch auf Englisch schreibt, die Münchner Lyrikszene mit hochgradig persönlichen und zugleich gesellschaftskritischen Texten, die sich einem, gerade auch durch deren kraftvolle und dennoch variantenreiche Darbietung auf der Bühne, tief ins Gedächtnis einprägen.
Alexander Estis, 1986 als Sohn einer jüdischen Klünsterfamilie in Moskau geboren und wohnhaft in Aarau (Schweiz), ist ein Meister der literarischen Kleinform, dem es in seinen Prosaminiaturen, Versen, Essays und Zeichnungen immer wieder gelingt, Schlaglichter auf die tragischen und komischen Seiten der menschlichen Existenz inmitten standartisierter Rede- und Lebensweisen zu werfen.

Die Lesung beginnt um 20 Uhr, Einlaß um 19 Uhr. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.