Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 09.03.2017
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
MVHS Gasteig

Kategorien


Seit Jahrhunderten halten Menschen ihre Erfahrungen in Tagebüchern fest. Dabei geht es nicht nur um Fakten. Das Tagebuch ist ein Speicher ihrer Empfindungen, Stimmungen und Bedürfnisse. Tagebuch – das ist der ureigene Raum, ein „Zimmer für mich allein“: Ein Heft, ein Buch für Geheimschriften und mysteriöser Notate, die Zeichen des Lebens. Wenn Schriftsteller Journale führen, mit ihrer Sprachfähigkeit und Kunst der genauen Beobachtung, werden daraus berührende und schöne Dokumente ihrer Zeit und Person. Wir lesen und diskutieren u.a. Texte von Samuel Pepys, Katherine Mansfield, Peter Handke, Marie Luise Kaschnitz.

Veranstaltuns-Nr: E246020 · Dozentin: Petra Dahlemann
3 x do 9.3., 16.3. und 23.3.2017 · € 22.–