Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Datum - 27.07.2021
19:00
Termin im Kalender eintragen: iCal

Kategorien


Die Familien Mann und Pringsheim sind eng verbunden mit Prag und Tschechien und zwar schon lange vor den Pass- und Einwanderungsangelegenheiten, die ab 1936 durch den Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft und die Einbürgerung in Proseč lebensnotwendig wurden. Heinrich Manns Frau Maria (Mimi) Kanová stammte ebenso aus Prag wie Klaus Pringsheims Gattin Klara (Lala) Koszler. In Peter Langes akribisch recherchiertem Buch begleiten wir Erika Mann und ihr politisches Kabarett Die Pfeffermühle auf ihren Reisen kreuz und quer durch das Land, erleben Klaus Mann auf seinen Vortragsreisen und Golo Mann als Studenten sowie als Forscher für seine Wallenstein-Recherchen. Nicht zuletzt bleibt das grausame Schicksal des Dorfes Lidice durch Heinrich Manns grotesken Dialog-Roman in Erinnerung. Familiengeschichte, Zeit- und Werkgeschichte gehen hier eine besondere Verbindung ein – Peter Lange wird sie uns nahebringen.

Peter Lange (geb. 1958) studierte von 1979 bis 1986 an der Freien Universität Berlin Publizistik, Politologie und Geschichte und wurde 2015 mit einer Arbeit über den Dirigenten Hans Schwieger (Ein amerikanischer Europäer) promoviert. Er arbeitete lange als leitender Rundfunkredakteur bei verschiedenen Sendern und ist seit 2016 Hörfunk-Korrespondent für das Deutschlandradio und die ARD in Prag. Für seine Forschung zum Thema der Familie Mann wurde Peter Lange 2017 mit dem deutsch-tschechischen Journalistenpreis ausgezeichnet. Das Buch zum Thema ist im Vitalis Verlag (Prag) erschienen.

Anmeldung unter info@tmfm.de bei Eckhard Zimmermann unter Angabe der E-Mail-Adresse für die Zusendung des Links.