Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 20.06.2017
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
MVHS Gasteig

Kategorien


„Ich werde still sein, doch mein Lied geht weiter“ schrieb Mascha Kaléko, die im Berlin der 1930er Jahre als weibliche Stimme der Neuen Sachlichkeit Erfolge feierte. 1938 musste sie ihre Heimat verlassen und emigrierte in die USA, 1959 siedelte sie nach Israel über. Viele ihrer heiter-melancholischen, unsentimentalen und ironischen Gedichte sind unvergessen, was am unverwechselbaren Sound ihrer Poesie und in der Fähigkeit liegen mag, kompliziert Erscheinendes in einfache Worte zu fassen. Es soll an ihr umfangreiches Oeuvre erinnert werden, in dem Stationen und tragische Wendepunkte in Kalékos Leben Spuren hinterlassen haben.

Veranstaltungs-Nr: E245510 – Ulrieke Ruwisch M.A. · € 7