Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 08.02.2024
19:00 - 21:00
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Buch & Bohne. Buchhandlung. Cafe.

Kategorien


Der beste Zeitpunkt, „Die Farbe Lila“ (wieder) zu entdecken!

Alice Walker ist eine der renommiertesten Autorinnen der USA, ihre Werke haben sich weltweit über fünfzehn Millionen mal verkauft. „Die Farbe Lila“, ihr bekanntester Roman, erschien 1983 und wurde mit Whoopi Goldberg verfilmt. Dieses Frühjahr kommt eine weitere Verfilmung (als Musical) in die Kinos und der ECCO Verlag hat den Klassiker neu übersetzen lassen. Braucht es mehr Gründe, dieses Buch (wieder) zu entdecken?

„Die Farbe Lila“: ein feministischer Klassiker
Die Geschichte ist denkbar dramatisch: Celie ist vierzehn Jahre jung, als sie zum ersten Mal von ihrem Vater vergewaltigt wird, während ihre Mutter todkrank ist. Als Schwarzes Mädchen Anfang des 20sten Jahrhunderts in Georgia hat sie niemanden mehr, der sie vor dem Vater beschützen kann. In den folgenden Jahren bekommt sie zwei Kinder von ihm, von denen sie nicht weiß, was nach der Geburt aus ihnen geworden ist.

Als junge Erwachsene wird sie schließlich in eine Ehe mit einem gewalttätigen Ehemann verkauft und von dem einzigen Menschen getrennt, den sie liebt: ihrer jüngeren Schwester Nettie. In ihrer Not wendet sie sich an Gott, dem sie lange, verzweifelte Briefe schreibt. Doch als ihr Ehemann seine erkrankte Geliebte ins Haus holt, gibt es für Celie erste Momente des Glücks. Zusammen mit Shug Avery und anderen, jüngeren Frauen der Familie, entwickelt sie den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen. Alice Walker hat einen erschütternden und zugleich humorvollen Briefroman geschrieben, der mit Leichtigkeit die ganz großen Themen behandelt und das Leben feiert.

Moderation: Laura Freisberg

Frauenstudien München lädt ein zum Leseclub im kleinen Kreis in der Buchhandlung Buch &Bohne. Anmeldung an info@frauenstudien-muenchen.de.