Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 10.05.2021
10:00 - 18:00
Termin im Kalender eintragen: iCal

Veranstaltungsort
Königsplatz vor der Antikensammlung

Kategorien


Für Frieden, Freiheit und Menschenrechte

Am Montag, 10. Mai 2021 zwischen 10 und 18 Uhr wird auf dem Königsplatz vor der Antikensammlung wieder die öffentliche Gedenkveranstaltung stattfinden. Um 10 Uhr mit einer Kunstaktion „Brandfleck“ von Wolfram P. Kastner+ Martin Mohr, von 11 – 18 Uhr mit Lesungen aus Büchern, die von den Nazis und ihren Helfern 1933 verbrannt wurden.

Am 10. Mai 1933, wenige Wochen nach der Machtübergabe an die Nazis, beteiligten sich 50.000 Münchnerinnen und Münchner (großenteils Akademiker) an der Bücherverbrennung auf dem Königsplatz, die von Studenten der Münchner Universitäten und dem Rektor der LMU inszeniert wurde.

Verbrannt wurden Bücher von Autoren wie Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger, Sigmund Freud, Erich Kästner, Irmgard Keun, Heinrich Mann, Erich Mühsam, Erich Maria Remarque, Anna Seghers, Ernst Toller, Kurt Tucholsky, Arnold Zweig und Stefan Zweig. Ab März 1933 wurden in Deutschland (in über 60 Städten) und später in den besetzten Ländern Bücher und Bibliotheken verbrannt und vernichtet. Dem folgte die Vernichtung von Menschen und die Zerstörung von Städten und Ländern.

In München begann der Terrorakt gegen das angeblich „volkszersetzende Schrifttum“ mit einer pompösen Auftaktveranstaltung im Lichthof der Münchner Universität am 10. Mai 1933. Nach einem nächtlichen Fackelzug durch die Stadt wurde dann auf dem Königsplatz der Verbrennungsakt inszeniert, die Bücher der „Reichsfeinde“ auf den Scheiterhaufen geworfen.

Viele der 1933 verbrannten Bücher sind bis heute weitgehend unbekannt.

Am 10. Mai 2021 um 10 Uhr wird der Künstler Wolfram P. Kastner einen Brandfleck in den Rasen des Königsplatzes brennen, damit kein Gras über die Geschichte wächst.

Die Lesung findet statt von 11-18 Uhr. Wie in den vergangenen Jahren laden wir unter dem Motto „München liest – aus verbrannten Büchern“ ein, am 10. Mai auf dem Königsplatz aus einem der „verbrannten Bücher“ vorzulesen – dort wo diese Bücher auf alle Zeit vernichtet werden sollten. Wenn Sie dort 5 Minuten einen selbst gewählten Text aus einem verbrannten Buch vorlesen möchten, melden Sie sich bitte per email: w.kastner@ikufo.de  oder: gunna.wendt@t-online.de oder Tel.: 089/157 32 19 (Wolfram P. Kastner) oder 0170 76 56 252 (Gunna Wendt) (Bitte mit Autor/in und Zeitwunsch).
Kommen Sie mit oder ohne Buch, zum Lesen und/oder Zuhören (je nach Erfordernis mit Mundschutz, Sonnen- oder Regenschirm.)

Aktuelle Informationen unter: lesungausverbranntenbuechern.de