Es ist das Leid der Monats-Publikationen nicht in die Zukunft blicken zu können. So ist bei Redaktionsschluss noch nicht absehbar, wer den diesjährigen Deutschen Buchpreis erhält.

Sicher ist nur, dass die Münchner Autorin Christine Wunnicke auf der Shortlist unter den sechs Finalist*innen steht. Den Literaturpreis der Landeshauptstadt München hat sie im August erhalten – das lässt hoffen.

In der November-Ausgabe der LiteraturSeiten München werden wir Wunnickes neuen Roman „Die Dame mit der bemalten Hand“ rezensieren und uns der Autorin ausgiebig widmen – egal wie es ausgeht. Einstweilen drücken wir ihr die Daumen.

Die Preisverleihung findet am 12. Oktober 2020 statt.
www.deutscher-buchpreis.de